Wohnwagen Verdunkelung (Plissee für Frontscheibe und Seitenscheiben, Rollo) kaufen im Shop beim Fachmann in Braunschweig

Dachfenster und Wohnmobilfenster von den Camping-Experten in Braunschweig käuflich erwerben

Caravan-Fenster reparieren und veredeln

Anstatt ein Wohnmobil zu mieten ist es für manch einen preiswerter ein eigenes Wohnmobil oder einen Wohnmobil vom Wohnmobilhändler in Braunschweig zu kaufen.

Wir führen für Ihren Wohnmobilausbau bzw. Umbau folgende Produkte:

 

  • Wohnmobilfenster Ersatzteile
  • Teile zum Wohnmobilfenster tauschen
  • Wohnmobil-Luke
  • Wohnmobilfenster thus günstig wie im Werksverkauf anschaffen

 

zum Carline-SHOP

 

Das Wohnmobilfenster muss getauscht werden

 

Wenn Ihr Wohnmobil- oder Wohnmobilfenster durch intensive Nutzung, durch Alterung oder evtl. durch einen Sturm einen Mangel erlitten hat, ist es unvermeidlich, die Wohnmobilfenster auszutauschen, bevor Sie mit dem Wohnmobil oder Wohnmobil noch einmal auf Fahrt gehen. Bei Carline GmbH Wohnmobilfenster unterstützen wir Sie gerne beim Auswechseln des Fensters für Ihren Wohnmobil oder für Ihr Wohnmobil.

 

Wenn Sie Hilfe brauchen, um das richtige Wohnmobilfenster zu erstehen, zögern Sie bitte nicht, um ohne Verpflichtung Interaktion mit uns aufzunehmen.

 

[page-generator-pro-unsplash term=”Caravan” size=”regular”]

 

Generell gilt: Dichtigkeit vs. Lüftung ist meistens ein Mittelweg zwischen Energiesparen und vorprogrammierten Feuchtigkeitsproblemen. Um die noch nicht hence alten Wohnmobil energiesparender zu machen, wurde wohl schlechterdings eine ausreichende Belüftung und Lüftung ”vergessen” einzubauen.

 

zum Carline-SHOP

 

Wohnmobilfenster sind aus Acryl-Kunststoff bzw. Kunststofffenster. Eine hundertprozentige Dichtigkeit gibt es praktisch nicht. Durch das Acryl kann Feuchtigkeit in die Doppelverglasung eintreten. Wird es nun außen kälter, kann sich die durch das Acryl diffundierte Luftfeuchtigkeit als feine Wassertropfen niederschlagen und die Luke beschlägt. Wird es aufs Neue wärmer, verdampft das Wasser in der Luke wieder und die Angelegenheit scheint gelöst zu sein. Trotzdem bleibt das Wasser im Fenster und beim nächsten kühlen Tag werden Sie wiederum denselben Ärger haben.

 

Wohl am häufigsten geht an einem Wohnanhänger ein Wohnmobilfenster zu Bruch. Sei es durch das Auftreffen eines Steins auf die Scheibe, einen Crash, Achtlosigkeit oder alternative ungünstiger Umstände.

 

Solch ein defektes Wohnmobilfenster ist genauso eine Unannehmlichkeit. Nicht nur, dass es jetzt vermutlich in Ihre wohlbehütete fahrbare Unterkunft reinregnen kann und somit das Wageninnere feucht wird. Nein, es kann auch gänzlich kostenintensiv werden, ein solches Wohnmobilfenster auswechseln zu müssen.

 

[page-generator-pro-unsplash term=”camper” size=”regular” orientation=””]

 

Bei den meisten Wohnmobil sind Wohnmobilfenster der folgenden Marken/Hersteller verbaut:

 

Dometic Seitz, Waeco und Polyplastic sind die Branchenprimus in Europa und eine große Anzahl Wohnmobilfenster stammen von diesen Herstellern. Hymer, Tabbert, Vogt und Dethleffs produzieren Campingfahrzeuge.

 

zum Carline-SHOP

 

Ein neues Wohnmobilfenster einzubauen kann schon ehedem 300-500 € kosten. Hier kommt es auf die Art des Wohnmobilfensters an und wie häufig dasjenige gebaut wurde. Eine Alternative zum neuen ist ein gebrauchtes Wohnmobilfenster rund um Braunschweig zu kaufen. Wenn man Glück cap und irgendjemand hat ein passendes gebrauchtes Wohnmobilfenster auf Lager, kann man hier viel Geld sparen.

 

Bitte denken Sie auch daran, dass Sie bei der Montage der Wohnmobilfenster auch Ersatzteile wie z.B. Fensterriegel, Dichtungen, Aussteller, Kleber bzw. Dichtmasse, Kurbeln benötigen könnten.

 

Ungeheuer viele Fenster lassen sich durchaus ganz einfach umbauen. Kleine Unterschiede bestehen darin, ob das Wohnmobilfenster rahmenlos ist oder einen Rahmen hat.

Wir haben diverse Modelle in unserem Shop. Bei Fragen kontaktieren Sie uns. Wir sind in Ihrer Nähe – Raum Braunschweig. Sie erreichen uns in ganz Deutschland und auch Europa.

 

zum Carline-SHOP

 

 

 

 

Rund um Braunschweig

 

Braunschweig (niederdeutsch Brunswiek, ostfälisches bzw. Braunschweiger Platt: Bronswiek) ist eine Großstadt im Südosten des Landes Niedersachsen. Mit 249.406 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) ist sie nach Hannover die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. Die kreisfreie Stadt bildet mit den Städten Salzgitter und Wolfsburg eine Regiopolregion und eines der neun Oberzentren des Bundeslandes. Sie ist Teil der im Jahr 2005 gegründeten Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Im Großraum Braunschweig wohnen rund eine Million Menschen.

Braunschweigs Ursprünge gehen bis in das frühe 9. Jahrhundert zurück. Insbesondere durch Heinrich den Löwen entwickelte sich die Stadt schnell zu einer mächtigen und einflussreichen Handelsmetropole, die ab Mitte des 13. Jahrhunderts der Hanse angehörte. Braunschweig war Hauptstadt des gleichnamigen Landes, bis dieses 1946 im neu geschaffenen Land Niedersachsen aufging. Braunschweig war bis 1978 Sitz eines Verwaltungsbezirkes, zwischen 1978 und 2004 eines Regierungsbezirkes. Dieser wurde danach durch eine Regierungsvertretung und 2014 durch die heutigen Regionalbeauftragten für Südostniedersachsen ersetzt.

Heute ist die Region Braunschweig ein bedeutender europäischer Standort für Wissenschaft und Forschung: Im Jahre 2015 wurden 9,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Forschung investiert. Innerhalb der Europäischen Union ist Braunschweig seit 2007 die intensivste Region in Bezug auf Forschung und Entwicklung. So lagen bereits 2010 die 15 führenden EU-Regionen bezüglich der Ausgaben für Forschung und Entwicklung als Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) über dem durch die Lissabon-Strategie vorgegebenen Zielwert von drei Prozent, lediglich drei dieser 15 Regionen übertreffen fünf Prozent, allen voran Braunschweig mit 5,83 Prozent, gefolgt von Westschweden mit 5,40 Prozent und Stuttgart mit 5,37 Prozent. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verlieh Braunschweig für das Jahr 2007 den Titel „Stadt der Wissenschaft“.